Ostereier färben mit Zwiebelschalen

Ostereier färben mit Zwiebelschalen

Nachfolgend die dafür nötigen Aufwendungen: Ostereier färben mit Zwiebelschalen

- Sammeln von Gräsern und Kräutern
- Flachpressen und Trocken der Gräser und Kräuter
- Belegen der Eier mit den Gräsern und Kräutern
- Kochen der Eier
- Entfernen der Gräser und Kräuter von den Eiern
- Ölen der Eier und Ablegen in das Osternest

Ostereier färben mit Zwiebelschalen + Ostereier färben mit Zwiebelschalen + Ostereier färben mit Zwiebelschalen + Ostereier färben mit Zwiebelschalen

Sammeln von Gräsern und Kräutern

Das Sammeln von Gräsern erfolgt am besten an Waldrändern oder Hecken.

Je nach Fortschritt der Vegetation gestaltet sich diese Arbeiten einfach oder schwieriger. Wir haben auch schon Kräuter im Supermarkt gekauft, weil Ostern früh stattfand.

Flachpressen und Trocken der Gräser und Kräuter

Bevor die Ostereier mit den Gräsern und Krauten belegt werden, müssen sie flachgepresst und getrocknet werden. Das passiert, indem man sie in ein dickes Buch legt.
Damit die Seiten nicht von alleine umblättern empfiehlt es sich, diese zu beschweren - zB mit einer Schere.

Das Trocknen erfolgt 24 Stunden vor dem Belegen der Eier mit den Gräsern und Kräutern. Es geht hier primär ums Pressen der Gräser und Kräuter. Die Gräser und Kräuter dürfen nicht zu trocken sein, da sie sonst brechen. Trocken haben sie auch fast keine Säure mehr und die wird zusammen mit dem Eiweiss benötigt, um den idealen "Leim" zu erhalten.

Belegen der Eier mit den Gräsern und Kräutern

Als Klebstoff für das Aplizieren der Gräser und Kräuter auf den Eiern, wird Eiweiss verwendet. Das Ei wird grosszügig mit Eiweiss bestrichen und die Gräser resp Kräuter können dann aufgeklebt werden. Das Eiweiss und die Säure der Gräser/Kräuter bilden den dafür idealen Klebstoff. Das nicht belegte Eiweiss wird beim Kochen der Eier entfernt. Die braune Farbe wird überall gleichmässig aufgenommen.

Bevor die Eier im Sud gekocht werden können, muss der "Klebstoff" min 4 - max 6 Stunden trocknen.

Kochen der Eier

Die Eier werden in einem Sud von Zwiebelschalen gekocht. Der Sud muss vorher auf "kleiner Flamme" ca 8-10 Minuten kochen.

Wichtig ist das regelmässige und vorsichtige Umrühren der Eier, da der Sud dazu neigt, "Wärme- resp Kältenester" zu bilden.
Das kann dazu führen, dass die Eier nicht gleichmässig gesotten werden.

Entfernen der Gräser und Kräuter von den Eiern

Unter fliessendem Wasser werden die Käuter mit einem Microfaser Lappen vorsichtig entfernt.

Ölen der Eier und Ablegen in das Osternest

Damit die Eier schön glänzen, werden sie mit Pflanzenöl "poliert" und dann ins Osternest gelegt.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Osterzeit und viel Spass beim Färben der Ostereier.